Browsing All Posts filed under »Gartengeschichten«

Auch Schwalben wollen baden

Juli 6, 2012

0

Gartengeschichten. Von Vögeln habe ich keine Ahnung. So könnte ein bitterer Kalauer in Dauercamper-Kreisen beginnen. Aber bei mir ist es wörtlich so. Gut, die Grundschul-Kenntnisse habe ich. Spatz, Schwalbe, Meise, Grünfink. Die beiden letzten habe ich im zeitigen Frühjahr das letzte Mal gesehen. Die haben bestimmt ein schickes Gartengrundstück gefunden. Spatzen gibt es auffällig vermehrt […]

Ein Quadratmeter NABU für den müden Sand

April 19, 2012

0

Gartengeschichten. Mein kleiner Wunsch ist es, eine kleine Obstwiese zu haben. Im Rahmen dessen, was der Garten hergibt. Und das scheint wohl doch eine kleine Hürde zu sein. Jedenfalls im vorletzten, dafür vorgesehenen, Quadranten, unmittelbar vor dem üppigen, sattgrünen Wildteil. Gegensätzlicher könnte es garnicht sein. Dort pflanzte ich Wildobststräucher und habe sie praktisch sich selbst […]

Dem Frühling hinterher – Gartenjahr Prolog

März 19, 2012

0

Gartengeschichten Etwas mehr als ein Monat und eine Temperaturdifferenz von über 30 Grad. Das ist schon recht sportlich. Fünf Wochenenden und so viel zu tun – bis der Frühling kommt. Obstbäume und -Sträucher beschneiden, Büsche und kleine Bäumchen versetzen, Beete vorbereiten; das sind nur die gröbsten Arbeiten, die erledigt sein wollen. Den Winter beseitigen und […]

Die hohe Kunst

März 9, 2012

0

So. Da hat ein Warum-Frager wie ich doch tatsächlich erfahren, daß es auch andere Lehrmethoden gibt, die funktionieren – bei mir. Es war höchste Zeit für den Baumschnitt. Der März kletterte schon in zweistellige Plusgrade. Noch einmal hatte ich das Glück, es von jemandem zu erfahren, der es selbst von einem alten Obstbauern gelernt hatte […]

Aus für die Pogo-Bande

Juli 4, 2011

1

Gartengeschichten. 31 Stunden ununterbrochen Regen. Mal Niesel, mal richtige Schauer. Abends kam es einem fast wie ein milder Herbst vor – Regen und eine leicht steife Briese. Damit ist wohl das wahrscheinlich spektakulärste Gartenschauspiel des Frühsommers vorüber. Ich glaube, es hat fast vier Wochen angehalten. Jeden Abend zur Dämmerung. Und wenn man dem Schauspiel einmal […]

Sind Junikäfer doof oder blind?

Juli 3, 2010

0

Ich glaube, sowohl als auch. Der abendliche Gartenspaziergang hat mich staunend am jungen Kirschbaum innehalten lassen. Ich habe die ohne Fruchtfleisch noch am Stiel hängenden Kirschkerne begutachtet. Das war wohl ein sehr ordentlicher gefiederter „Freund“. Eine einzige Kostprobe hat er mir noch übrig gelassen. Wie höflich. Dann bemerkte ich die recht tolpatschig fliegenden Junikäfer, die […]